Louis de Cormontaigne

1695-1752
Louis de Cormontaigne. Quelle: www.dg-metz.terre.defense.gouv.fr

 

Louis de Cormontaigne wird 1695 in Straßburg geboren. 1713 tritt er in die Dienste des Königs und dient zunächst als Freiwilliger bei der Belagerung von Freiburg und Landau, wird dann im Jahr 1715 im Alter von 20 Jahren Ingenieur und im Jahr 1733 Chefingenieur. Er ist an allen wichtigen Belagerungen beteiligt, ehe er im Jahr 1745 Feldmarschall und Direktor über die Festungsanlagen an der Mosel wird (Metz, Thionville, Bitche, Verdun, Longwy).

Obgleich Louis de Cormontaigne Vauban nie begegnet ist, war er einer der berühmtesten Nachfolger dieses bekannten Ingenieurs, entwickelte dessen Ideen weiter und verbesserte die von seinem Vorgänger errichteten Verteidigungslinien noch weiter. Bei seinem Tode stand in einem offiziellen Bericht über ihn zu lesen: "Alle Ingenieure erkennen an, dass es keinen unter ihresgleichen gibt, der in dem Maße über die für die Kriegsführung und die Kunst des Festungsbaus erforderlichen Qualitäten verfügt, wie es Herr de Cormontaigne tat."

Andere Artikeln