Newsletter

„Der Marsch der Erinnerung“ von Bitola nach Thessaloniki

Corps 1

Anlässlich der Hundertjahrfeier zum Ende des Ersten Weltkriegs legten 2018 drei Reisende aus Frankreich (Marc Renversé, Emmanuel Rimbert und Emmanuel Hecht) und zwei mazedonische Fremdenführer (Petar Nolev und Vendim) 240 Kilometer zu Fuß auf den Spuren der ehemaligen Frontsoldaten der Ostfront von Bitola in Nordmazedonien nach Thessaloniki in Griechenland zurück.

Nach dieser mehr als 10-tägigen Gedenkreise leistete Aleksandar Stojchev, Direktor des Militärmuseums von Skopje, umfangreiche Forschungsarbeiten in den Fotoarchiven seines Museums, um eine Parallele zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart herzustellen.

Diese Nachforschungen sowie die Eindrücke und Fotos der Reise des französisch-mazedonischen Teams führten im Oktober 2020 zur Präsentation der Ausstellung mit dem Titel „Die Ostfront, gestern und heute“, die von Aleksandar Stojchev und Emmanuel Rimbert, dem Direktor des Institut français in Skopje, mit Unterstützung der Französischen Botschaft in Skopje, des Institut français in Skopje und des Militärmuseums des Verteidigungsministeriums der Republik Nordmazedonien initiiert und realisiert wurde.


 

Die Ausstellung kann hier besucht werden


 

Corps 2

MINARM / DPMA / SDMAE / BAPI - Geschäftsstelle für Pädagogik und Information - Redaktion: Paul-Emmanuel ZEVORT