Lettre d'information

Die Schlüssel zu dem Kartenraum, in dem die erste deutsche Kapitulation unterzeichnet wurde

Quelle: Musée de la Reddition (Kapitulationsmuseum) Reims

clés salle des cartes

 

Fast sechs Monate lang öffneten und schlossen diese Schlüssel das, was man als den „geheimsten aller geheimen Orte der Welt“ bezeichnen konnte, denn vom Kartenraum einer einfachen Sekundarschule in Reims aus, der von den Briten und Amerikanern in War Room (Kriegsraum) umbenannt worden war, wurden fast alle militärischen Operationen der Alliierten in Europa gesteuert.

Am 7. Mai 1945 unterzeichnete General Jodl in dem Raum, den diese Schlüssel öffneten, die bedingungslose Kapitulation der deutschen Armee.

Am 7. Juli 1945, auf den Tag genau zwei Monate nach dieser ersten Unterzeichnung der Kapitulation Nazi-Deutschlands, übergab der amerikanische General Lord diese Schlüssel offiziell an den Bürgermeister der Stadt, Michel Sicre, und betonte dabei, dass sie symbolisch auch „die Schlüssel zu Freiheit der Welt“ seien.