Einweihung eines französischen Grababschnitts in Äthiopien

© Französische Botschaft in Äthiopien
© Französische Botschaft in Äthiopien

Am 16. Dezember letzten Jahres wurden drei Grabmäler zu Ehren von Fliegern des Freien Frankreichs von Botschafter Frédéric Bontems am französischen Abschnitt des Soldatenfriedhofs Gulele in Abbis-Abeba in Äthiopien eingeweiht. 

Corps 1

Im Juni 1940 entschließen sich zahlreiche französische Flieger dazu, auf dem afrikanischen Kontinent im Namen der freien französischen Streitkräfte zu kämpfen. Am 8. Juli 1940 werden drei französische Staffeln gegründet. Darunter befand sich die 1. Bombardierungsstaffel, die man Aden-Staffel nennen sollte und die zwei GLENN-MARTIN-Bomber umfasst. Diese Staffel soll die Aufklärungs- und Angriffsmissionen über Eritrea und Äthiopien im Rahmen des Ostafrika-Feldzugs erfolgreich durchführen, bei dem sich die italienischen und alliierten Truppen zwischen Juni 1940 und November 1941 gegenüberstehen. Mitte Juli fliegt die Staffel in den Jemen, in die Stadt Aden, um die in Eritrea und Äthiopien geleiteten Aktionen durchzuführen. Leider wird der Bomber „82“ der Staffel am 8. September 1940 abgeschossen. Am 16. Dezember 1940 wird der Bomber „102“ bei einer Aufklärungsmission des italienischen Flugplatzes Dire Dawa abgeschossen. Dieser Angriff sollte das Ende der Aden-Staffel bedeuten.

 

web-DSCN0185
© Französische Botschaft in Äthiopien

 

 

Zu Ehren der Besatzung des Bombers „102“, die am 16. Dezember 1940 gefallen war, wurden drei Kreuze im französischen Abschnitt des Soldatenfriedhofs der äthiopischen Hauptstadt errichtet. Die Grabmäler wurden neben den Gräbern der Besatzungsmitglieder des Bombers „82“ derselben Staffel aufgestellt. Die Direktion für Kulturerbe, Erinnerung und Archive im Verteidigungsministerium hat im Rahmen der Politik zur Entwicklung der Gedenkstätten und Soldatenfriedhöfe das Projekt durch Finanzierung der Errichtung dieser Kreuze unterstützt. So sind 78 Jahre später alle Mitglieder der Aden-Staffel, die am 8. September und 16. Dezember 1940 auf dem Feld der Ehre gefallen sind, schließlich in diesem französischen Abschnitt vereint.

 

web-DSCN0206
© Französische Botschaft in Äthiopien

 

Die drei Grabstätten wurden am 16. Dezember im Zuge einer Feier eingeweiht, die vom französischen Botschafter in Äthiopien und dem Stabsoffizier für internationale Beziehungen des Generalstabs im Beisein von Vertretern der französischen Gemeinschaft sowie äthiopischer und französischer Patriotenverbände geleitet wurde. Diese Feier bot neben der Ehrung dieser ersten Kämpfer des Freien Frankreichs auch Gelegenheit, die Erfolge der 1. freien französischen Ost-Brigade am Horn von Afrika zwischen Juli 1940 und August 1941 in den Vordergrund zu stellen. Die Brigade feiert 2020 ihren 80. Jahrestag und wird eines der Hauptthemen der Aktivitäten der Verteidigungsmission in den nächsten beiden Jahren sein.

 

web-DSCN0216.jpg
© Französische Botschaft in Äthiopien
Corps 2
 
MINAR / DPMA / SDMAE / BAPI - Geschäftsstelle für Pädagogik und Information - Redaktion: Enola Dallot