Musée Mémorial in Linge

Teil des Schlachtfeldes von Linge. Quelle: Vereinigung "Le mémorial du Linge 1915"

Das Schlachtfeld in Linge zählt zu den Orten, an denen es zwischen dem 20. Juli und dem 15. Oktober 1915 zu schweren Kämpfen kam.

Der Lingekopf liegt in den Elsässer Vogesen.

Mit einer Höhe von 1.000 Metern trennt er die Täler von Orbey und Munster auf einer Länge von 20 km westlich von Colmar.

Das am 11. Oktober 1921 unter Denkmalschutz gestellte Gelände ist Teil des Schlachtfelds, auf dem die blutigsten und heftigsten Kämpfe des Ersten Weltkrieges ausgetragen wurden. Während dieser Kämpfe hatten die Deutschen auf dem Lingekopf ihre Verteidigunglinien organisiert, um die französischen Truppen daran zu hindern, bis Colmar vorzudringen.


 

Vom 20. Juli bis 15. Oktober 1915 starteten die Gebirgsjäger, von denen viele erst 19 oder 20 Jahre alt waren, den Sturm auf diese uneinnehmbare Bastion. Selbst Gasgranaten und Flammenwerfer kamen hier zum Einsatz.

Während dieser dramatischen und blutigen Kämpfe starben im November 1918 ungefähr 10.000 Franzosen und 7.000 Deutsche. Die heutige Gedenkstätte liegt auf einer großen Bergkuppe, einem Gebiet, gesäumt von unzähligen Unterschlupfen. Es ist eingesäumt von Befestigungsanlagen, Heideland und einigen Bäumen. Die damals angebrachten Stahldrahtzäune sind nach wie vor vorhanden und das Gelände ist sehr gut erhalten.


 

Es fällt dem Betrachter schwer sich vorzustellen, dass an diesem herrlichen Ort, auf dessen nördlichstem Punkt der Bergkuppe sich ein wundervoller Blick bietet, derart blutige Massaker stattgefunden haben. Und dennoch ruhen dort noch heute die sterblichen Überreste von Soldaten beider Seiten.

Im Musée Mémorial sind verschiedene Gegenstände der deutschen und französischen Soldaten ausgestellt: Waffen, Munition, Reliquien und persönliche Gegenstände.

Die Schaukästen zeigen Modelle von französischen und deutschen Gebirgsjägern, Modelle des Schlachtfeldes, Fotografien aus der damaligen Epoche, Briefe, die von den Soldaten geschrieben wurden, Karten mit Notizen über strategische Operationen. Weiterhin kann der Besucher Videopräsentationen mit Bildern aus der Epoche ansehen.


 


Association du Mémorial du Linge

86, route du général de Gaulle 68370 Orbey

Tel: +33 03 89 77 29 97

Fax: +33 03 89 71 31 61

info@linge1915.com


 

Anfahrt

Das Musée Mémorial und das Schlachtfeld von Linge in Orbey befinden sich in der Nähe des Wettstein-Passes "Nécropole Nationale française" im D11V1.


 

Öffnungszeiten

Von Karfreitag bis 11. November 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr – 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr


 

Eintrittspreise

Erwachsene: 3 €

Gruppe (+ 10 Personen): 2,50 € / Pers.

Unter 16 Jahre (in Begleitung eines Erwachsenen) und Soldaten: kostenlos

Grundschulen und College – 20 € pro Klasse: Kostenloser Eintritt für zwei Begleitpersonen

Gymnasien 2,50 € / Pers. Kostenloser Eintritt für zwei Begleitpersonen


 

Für Schulklassen ist eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich. Es besteht die Möglichkeit, Lehrmaterial downzuloaden unter www.linge1915.com


 

Tourisme 68

  • Le musée mémorial Le Linge 1914-1918. Source : Association "Le mémorial du Linge 1915"

  • Tranchée du champ de bataille du Linge. Source : Association "Le mémorial du Linge 1915"

  • > Zurück zu den Ergebnissen

    Informationen

    Anschrift

    86 route du général de Gaulle 68370
    Orbey
    03 89 77 29 97

    Gebühr

    Eintrittspreise: Erwachsene: 3 Euro Gruppe (+ 10 Personen): 2,50 € / Pers. Unter 16 Jahre (in Begleitung eines Erwachsenen) und Soldaten: kostenlos

    Wöchentliche Öffnungszeiten

    Vom 6. April bis 11. November von 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr und von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

    Fermetures annuelles

    vom 12. November bis 5. April

    Mehr kennen

    Andere Artikeln