Pierre Clostermann

1921 - 2006
Pierre Clostermann. Quelle: Wikipedia - lizenzfrei.

Helden des Freien Frankreich

Der Autor des Beststellers „Le Grand Cirque“, Pierre Clostermann, stirbt am Mittwoch, 22. März 2006 in Montesquieu-des-Albères. Er wurde 85 Jahre alt.

 

Der am 28. Februar 1921 in Curitiba (Brasilien) als Diplomatensohn geborene Pierre Clostermann tritt am 18. März 1942 in England dem Freien Frankreich bei und dient in der Jägergruppe „Alsace“.

Ende des Krieges ist er Kapitän und auf sein Konto gehen 2.000 Flugstunden, nahezu 600 kriegerische Lufteinsätze, 33 Luftsiege und 5 vermutlich erfolgreiche Siege sowie zahlreiche materielle Zerstörungen: 225 Lkws, 72 Lokomotiven, 5 Panzer, 2 Torpedo-Schnellboote.

Nach seiner Auszeichnung mit dem Compagnon de la Libération am 21. Januar 1946 beginnt er seine politische Karriere. Er wird acht Mal wiedergewählt, insbesondere im Departement Bas-Rhin: 1951 wird er Abgeordneter von Marne, dann von Seine (1956-1958), Seine-et-Oise (1962-1967) und von Yvelines (1967-1969).

Der zum Kommandant beförderte Clostermann dient dann in Algerien, wo er eine weitere Beförderung zum Oberstleutnant der Luftwaffe erhält (1956 – 1957). Zwischen 1963 und 1969 unterstützt er den Vizepräsidenten der Kommission der Nationalen Verteidigung und die Streitkräfte der Nationalversammlung. 

Parallel zu seiner Karriere als Ingenieur wird er ein erfolgreicher Autor, der in seinem Werk Le Grand Cirque über seine Erfahrungen im Zweiten Weltkrieg berichtet. Von diesem 1948 erschienen Buch werden über 3.000.000 Exemplare verkauft.