Georges Guynemer

1894 - 1917
Georges Guynemer vor seiner Spad. Foto: DMPA/CEROd

Georges, Marie Guynemer wird am 24. November in Paris geboren.

Klicken Sie auf das Bild, um die Broschüre anzusehen

 Als der Krieg erklärt wird, möchte er sich bei der Infanterie verpflichten, dann bei der Kavallerie, aber er wird jedes Mal aufgrund seiner schwachen körperlichen Konstitution abgelehnt. Er schafft es, bei der Luftwaffe verpflichtet zu werden und macht im März 1915 seinen Pilotenschein. In der Fliegerstaffel „Cigognes“ erweist er sich schnell als außerordentlich mutiger und fähiger Jagdfliegerpilot. Er wird mehrmals belobigt und mehrfach ausgezeichnet.

Kapitän Georges Guynemer, der zu einem lebenden Mythos geworden war, starb im Einsatz („im ruhmreichen Himmel“ würde die letzten Belobigung sagen, die ihm zuteil wurde) über Poelkapelle (Belgien) am 11. September 1917 am Steuer seines Fluggeräts, dem „Vieux Charles“. Seine 53 bestätigten Luftsiege machen ihn zu einem der „Fliegerasse“ der französischen Luftfahrt im Ersten Weltkrieg.

Seine Devise „entschlossen handeln“ wurde von den Luftstreitkräften übernommen.

 

Guynemer, un mythe, une histoire (Service historique de l'armée de l'air, 1997)
Guynemer ou le mythe de l'individualiste et la naissance de l'esprit du groupe (1997, in „Revue historique des armées“ Nr. 207).

Klicken Sie auf das Bild, um das Video anzusehen

Gedenkvideo vom 20. April 2016 - ©Verteidigungsministerium - DMPA/SDMAE/BAPI

  • Le Vieux Charles conservé au musée de l'air et de l'espace. Photo JP Le Padellec