Sébastien Le Prestre de Vauban

1633-1707
Vauban in Cambrai Foto SHAT

 

Sébastien Le Prestre de Vauban, ist am 4. Mai 1633 in der Region des Morvan, in Saint-Léger-de-Foucherets geboren. Er ist 18 Jahre alt, als er Soldat im Regiment von Condé wird. Es ist die Epoche des Aufstandes der Prinzen, die von Louis de Bourbon, auch großer Condé genannt, animiert wird. Er gewann auch in Rocroi, als er gegen die Herrschaft von Anne von Österreich und dem Premierminister Kardinal Mazarin, im Jahre 1643 rebellierte. Vauban schließt sich Mazarin und dem jungem König Louis XIV nach der Verhaftung von Condé in 1650 an. Dank seiner Studien, bekommt er die Erlaubnis seinen ersten Sitz in Argonne zu leiten und wird kurz darauf, im Jahre 1655 als Ingenieur des Königs ernannt. Indem er Praxis und Theorie verbindet, vertieft er sich in die Problemlösung der Verteidigung und schließt sich den Ingenieuren der Festungsanlagen (Errard, Chastillon, de Beins, de Bonnefons) des Königs Heinrich IV an. Er verbessert, erfindet und implementiert ; 1705 schreibt er sogar eine These bezüglich der Festungsangriffe.1688 wird er als Oberstleutnant ernannt. Der Marschall von Frankreich erweist ihm am 14. Januar 1703 die Ehre. Seine Karriere ist voll und ganz dem König und dem Königreich gewidmet : er baut und stalltet mehr als 300 Festungen um, und leitet mehr als 50 Belagerungen; Viele seiner Ortbesetzungen sind sehr berühmt: Tournai, Douai, Lille, Maastricht, Mons, Besançon, Namur, Luxembourg, etc.

Ab 1673 befestigt er das Königreich, bzw. die Flandres und im Norden, die Ardennen, den Elsass, Franche-Comté, die Alpen, die Bretagne, Roussillon und sogar die Meeresfassade und nennt es das « Pré carré ». Er errichtet Festungsplätze mit einer Verteidigungsstaffelung, in Lille, Bésançon, Belfort ect. Er war Erbauer, Urbanist sowie Ingenieur der Rüstung, Stratege und Taktiker, Verwalter, Wirtschaftsexperte und Zivilingenieur.Er veröffentlicht im Jahre 1707 sein Projekt der königlichen Steuer, welches eine einzige Steuer befürwortet. 1689 schreibt er auch eine These in welcher er die Aufhebung des Ediktes von Nantes im Namen der Gewissensfreiheit missbilligt. Erschöpft durch ein Leben unermesslicher Arbeit, stirbt Vauban am 30. März 1707 in Paris. Seine Leiche ruht in der Kirche von Bazouches (Nièvre), in der Nähe des Schlosses das er 1675 erworben hat. Napoleon äußerte den Wunsch, das Herz von Vauban, in den Invalides zu hinterlegen. Er befindet sich nun seit Mai 1808 in Paris.

« Nach Gott, werde ich alle Ratschläge des Königs folgen und mit Freude jeden seiner Befehle ausführen. Sollte ich dafür sogar mit meinem eigenen Leben zahlen. » Vauban, Brief von Vauban an CHAMILLART, Paris, 16. Januar 1706. Belagerte Stadt von Vauban : bemächtigte Stadt. Von Vauban verteidigte Stadt, uneinnehmbare Stadt.