William Birdwood

1865-1951
William Birdwood.
Source : Wikimedia Commons - lizenzfrei

William Ridell Birdwood wird am 13. September 1865 in Kirkee, Indien, geboren.

 

Nach dem Besuch des Clifton College in Bristol und der Königlichen Militärakademie Sandhurst beginnt er seine Karriere 1883 bei den Royal Scots Fusiliers. 1885 geht er zur Kavallerie und dient bei den 12. und 11. Lancers und der Viceroy's Bodyguard in Indien, wo er an den Operationen an der Grenze im Nordwesten teilnimmt. 1899 geht er nach Südafrika zum Stab von General Kitchener, als der Burenkrieg der Siedler gegen die britische Herrschaft im Gang ist. 1911 wird er zum Generalmajor ernannt und geht zurück nach Indien, wo er im folgenden Jahr Sekretär in der Abteilung der indischen Streitkräfte wird. Im November 1914 beauftragt ihn Kitchener, der damals britischer Kriegsminister ist, ein Armeekorps mit den australischen und neuseeländischen Truppen zu bilden, die in Ägypten ausgebildet werden, bevor sie an die Westfront geschickt werden. Dieses Korps, das Anzac (Australian and New-Zealand Army Corps) hat seinen ersten Einsatz bei der Landung auf der Halbinsel Gallipoli am 25. April 1915, mit deren Hilfe die Kontrolle über die Meerenge der Dardanellen übernommen werden soll, die das Ägäische Meer über den Bosporus mit dem Schwarzen Meer verbindet. Während des Feldzuges ersetzt er kurz Ian Hamilton an der Spitze der Expeditionstruppen im Mittelmeer und übernimmt dann, nachdem er zum Generalleutnant ernannt wurde, Mitte November 1915 das Kommando über die britische Dardanellenarmee, die jetzt von dem Anzac und dem 8. und 9. britischen Korps gebildet wird.

Im März 1916, nach der Umbildung des Anzac, übernimmt er das Kommando des 1. Korps des Anzac, bestehend aus der 1. und 2. australischen Division und der neuseeländischen Division, die an die französische Front geschickt wird. Am 23. Oktober 1917 wird er General und kommandiert das australische Korps, als die fünf Divisionen des Anzac zur Jahreswende 1917-1918 zu einem einzigen Korps zusammengefasst werden. Er erhält das Kommando der 5. britischen Armee am 31. Mai 1918, die er während der letzten siegreichen Offensiven der Alliierten führt. Am Ende des Konflikts kommandiert er die Nordarmee in Indien, bis 1925, und übernimmt dann, nachdem er zum Marschall ernannt wurde, das Oberkommando der britischen Armee in Indien. Nach seiner Pensionierung von der Armee im Jahr 1930 möchte er Generalgouverneur von Australien werden, erhält den Posten aber nicht. Er stirbt am 17. Mai 1951 im Schloss Hampton Court. 1916 wird er geadelt, und 1919 wird der Baron Birdwood of Anzac and of Totnes in Devon Peer. Für seine Dienste während des Ersten Weltkriegs wird er in Frankreich mit dem Orden der Ehrenlegion und dem Kriegskreuz, in Belgien mit dem Kriegskreuz und dem Kronenorden und in Ägypten mit dem Nilorden ausgezeichnet.