Lettre d'information

Unterschlupf Bichel Süd

Unterschlupf Bichel Süd. Quelle http://www.mylorraine.fr

Dieser Unterschlupf wurde für Intervallgruppen errichtet, d. h. für 80 Soldaten des 167. Infanterieregiments, das in der Befestigungsanlage untergebracht war.

Der Unterschlupf in Bichel Süd wurde für Intervallgruppen errichtet, d. h. für 80 Soldaten des 167. Infanterieregiments, das in der Befestigungsanlage untergebracht war. Der Unterschlupf war mit zwei Dieselmotoren ausgestattet, die ausreichend Leistung boten für Licht und Belüftung. Dank einem Holzofen war es möglich, warme Mahlzeiten zu kochen. Eine Kohleheizung sorgte für ausreichende Wärme, die über das Belüftungssystem verteilt wurde. Das Bauwerk war mit chemischen Toiletten und einem Bad mit fließendem Wasser ausgestattet. Der Unterschlupf war lediglich mit solchen Waffen bestückt, die zur Gewährleistung der eigenen Sicherheit dienten: 5 Schießscharten für Maschinengewehre des Typs 24/29 aus Beton, 2 Schießscharten für Maschinengewehre des Typs 24/29 und geschützt durch gepanzerte Tore, 2 Panzerglocken (Maschinengewehre), die mit Maschinengewehren, 50 mm Granatwerfern, Periskopen und verschiedenen Beobachtungsgeräten ausgestattet werden konnten. Der Unterschlupf wird momentan restauriert.

Der Unterschlupf in Bichel Süd befindet sich in der Nähe des Dorfes Elzange.

Besuche nur nach Vereinbarung per E-Mail: contact@bichel-sud.net

 

 

Website über die Maginot-Linie

 

LM SFBC website

 

Website Fortweb über Befestigungsanlagen in Europa

 

Quiz : Forts und Zitadellen

  • Abri de Bichel Sud. Source : Olivier TERVER, Président de l'Association de l'Abri du Bichel-Sud
  • > Zurück zu den Ergebnissen

    Informationen

    Anschrift

    57970
    Koenigsmacker

    Wöchentliche Öffnungszeiten

    Se renseigner pour l'accessibilité au site