Das Fort de la Rade

Ile d'Aix - Fort de la Rade. Source : http://www.napoleoncities.eu

Das Fort de la Rade erhielt sein heutiges Aussehen und seinen Namen durch Napoleon.

Gegenüber dem Fort Boyard, auf dem südlichen Teil der Insel, entstehen auf der Landspitze Sainte-Catherine seit dem Bau des Arsenals von Rochefort die ersten Befestigungsanlagen der Ile d' Aix. Auf der Grundlage von Plänen Vaubans wird im Jahr 1699 mit dem Bau des Forts de la Sommité begonnen, der 1703 abgeschlossen wird. Die durch eine Zugbrücke zugängliche und von Wassergräben umgebene Festung wurde später von fünf Bastionen flankiert, deren Reste heute noch bei Springfluten zu erkennen sind. Während des Siebenjährigen Krieges, im September 1757, dringt die englische Flotte unter Admiral Hawke in die Reede der Ile d'Aix ein und zerstört dieses erste Fort vollständig. 1779 führt Montalembert unter Mithilfe von Choderlos de Laclos den Bau einer Festung aus Holz an derselben Stelle aus. Dies war ein kurzlebiges Fort, denn es wurde 1783 zerstört, ohne jemals an Kämpfen beteiligt gewesen zu sein.

Das Fort de la Rade erhielt sein heutiges Aussehen und seinen Namen durch Napoleon. Das Fort besteht aus einem imposanten zentralen Bau, der für die Geschütze der Artillerie gedacht war, und verfügt über lange Befestigungswälle, auf denen man um die Festung herum gehen kann und von denen man einen freien Blick auf die Inseln Madame, Oléron und Ré hat, die beiden Leuchttürme der Ile d'Aix und das berühmte Fort Boyard. Während der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts werden verschiedenen Umbaumaßnahmen durchgeführt, z.B. die Unterstände aus Beton aus dem Jahr 1890.
Das seit 1986 touristisch genutzte Fort de la Rade ist das ganze Jahr über zu besichtigen. Der Eintritt ist frei.Praktische Angaben:
Das Fort de la Rade Rathaus Ile d'Aix Rue Gourgaud 17123 Ile d'Aix Tel. 05.46.84.66.09 Fax 05.46.84.65.79 E-Mail:mairie@iledaix.fr

  • Foto der Festung, Rathaus der Ile d'Aix