Das nationale Museum der Marine

Das Museum der Marine und seine verschiedenen Annektierungen in der Provence
Die weltweit einmalige Sammlung des nationalen Museum der Marine, erwähnt die Meeresgeschichte Frankreichs und die der Männer die damals die Meere durchquerten und erkundeten. Ihres Ausmaßes und Alters wegen stellt diese Sammlung für den nationalen Museum der Marine, mit Greenwich, Barcelona und Amsterdam einer der großen maritimen Museen Europas dar. Das Museum ist auch als Forschungszentrum für Meeresgeschichte anerkannt.
Sieben Museen Das Museum kann man in Paris im Palais de Chaillot, auf der atlantischen Küste in Brest, Port-Louis, Rochefort (Hôtel de Cheusses et Ancienne Ecole de médecine navale) sowie auf der Mittelmeerküste in Toulon und Saint-Tropez besuchen und bildet daher ein Netzwerk aus sieben verschiedene Einrichtungen, was einen starken Bündnis zu den maritimen lokalen Kulturen ermöglicht. Vom Louvre bis zum Palais de Chaillot Im Jahre 1748 schenkt der Verfasser und Generalinspektor der Marine Henri-Louis Duhamel du Monceau, dem König Louis XV eine bedeutenden Sammlung von Schiffsmodellen und Hafenmaschinen. Im Louvre wurde ein Saal eingerichtet, das der Marine gewidmet ist. Er dient insbesondere zur Instruktion der Schüler und Konstruktionsingenieure. Während der Revolution zersplitterte diese Sammlungung und wurde 1827 wieder hergestellt. Mit der Zeit bereicherte sie sich mit Schiffsmodellen, zahlreichen Malereien der Marine und vielen ethnographischen Gegenständen, die von den verschiedenen Erforschungsreisen stammen.
Ein Dokumentationsdienst und zwei Bibliotheken für Meeresgeschichte, mit mehr als 60 000 Bänder und einer bedeutende Fotothek, ermöglichen der Öffentlichkeit sich zu erkunden und die Welt der Meere zu erforschen. Das Museum besitzt auch ein Restaurierungsatelier für historische Modelle.
Adresse : Musée national de la marine Palais de Chaillot 17, place du Trocadéro Paris 16ème Tel : 01.53.65.69.53 Uhrzeiten : Jeden Tag, außer Dienstags, von 10:00 bis 18:00 Uhr offen Die Kassen schließen um 17:15 Uhr Verkehrsmittel : M° : Trocadéro Bus: 22/30/32/63/72/82 Batobus : tour Eiffel Tarife : Erwachsene Volltarif : 7 ? - ermäßigter Tarif Erwachsene : 5,40? Tarif 6-18 Jahre : 3,85? (zeitweilige Ausstellungen) Crewticket : 20? Für Kinder von 6-18 Jahre und aktive Militärspersonen ist der Eingang frei (permanente Ausstellung).
Museum der Marine in der Provence
Brest Château de Brest Meeresgeschichte von Brest und Führung des mittelalterlichen Schlosses 29 240 Brest naval Tel : 02.98.22.12.39.
Port-Louis Zitadelle von Port-Louis Das maritime Kulturgut, die Unterwasserarchäologie, die Meeresrettung (Öffnung im Jahre 2004) Auch zu besichtigen : das Museum der Inder Kompanie (compagnie des Indes) 56 290 Port-Louis Tel: 02.97.82.56.72
Rochefort Hôtel de Cheusses 1, place de la Galissonnière Construction navale et héritage maritime de Rochefort 17 300 Rochefort Alte Schule der Schiffsmedizin 25, rue de l'amiral Meyer 17 300 Rochefort Tel : 05.46.99.86.57.
Toulon Place Monsenergue Quai de Norfolk Die Französische Marine am Mittelmeer 83 000 Toulon Tel : 04.94.02.02.01.
  • Apollon, ornement de poupe de la galère Réale (détail), 1694. © MnM P. Dantec

  • Modèle du vaisseau de 110 canons Louis XV, 1720-1725. © MnM A. Fux

  • Salle de sculpture navale, figures de proue, vers 1850. © MnM A. Fux

  • Tableau La galère Réale rentrant au port, anonyme, 1694. © MnM P. Dantec

  • Modèle du vaisseau l?Artésien (détail), 1762. © MnM P. Dantec

  • > Zurück zu den Ergebnissen

    Informationen

    Anschrift

    17 place du Trocadéro Palais de Chaillot 75116
    Paris
    Tél : 01.53.65.69.53.

    Gebühr

    http://www.musee-marine.fr/paris.html

    Wöchentliche Öffnungszeiten

    Du lundi au vendredi : 11h-18h Samedi et dimanche : 11h- 19h

    Fermetures annuelles

    Fermé le mardi et le 1er mai