Lettre d'information

Ehrenmal für die in Auslandsoperationen für Frankreich Gefallenen

Nationale Gedenkstätte besonderer Bedeutung

Das öffentlich zugängliche Denkmal befindet sich in der Nähe des Balard-Geländes, wo sich die Generalstäbe, Direktionen und Abteilungen des Verteidigungsministeriums befinden. Vollständige Erfassung der Feierlichkeiten am 11. November 2019. Pressemappe.
- Artikel: Les Chemins de la Mémoire - Sondernummer: Frankreich bei Auslandsoperationen, 50 Jahre der Beteiligung
- Nationaler Gedenktag zum Waffenstillstand am 11. November 1918 und zu Ehren aller für Frankreich Gefallenen
- Einweihung des Ehrenmals für die in Auslandsoperationen Gefallenen

>> [ Anerkennungsvideo ] Am 11. November 2019 vom Präsidenten der Republik freigegeben [ Rede ]
- [ Webserie ] Episoden – Ehrenmal für die in Auslandsoperationen für Frankreich Gefallenen, die Entstehung des Projekts
- Datenbank der bei Auslandsoperationen gefallenen Soldaten (1963 bis heute): www.memoiredeshommes.sga.defense.gouv.fr
- Broschüren der Gedächtnisstätten online abrufbar

Als Zeichen der Anerkennung der Nation für das letzte Opfer der Soldaten, die seit 1963 auf verschiedenen Schauplätzen eingesetzt wurden, bietet es auch einen neuen Ort der Besinnung für die Verteidigungsgemeinschaft sowie die Familien und Angehörigen der Soldaten.
Seit Ende des Algerienkriegs wurden Hunderttausende von Soldaten zum Schutz ihrer Mitbürger und zur Verteidigung der Interessen Frankreichs außerhalb unserer Grenzen eingesetzt. Bis heute haben 549 Soldaten ihr Leben auf diesen 17 Schauplätzen der Auslandsoperationen geopfert. Jedoch war ihnen noch kein Denkmal, das die Würdigung der Nation symbolisiert, gewidmet worden. Das Bestreben, dieser neuen Generation von Kämpfern, die allgemein „vierte Generation“ genannt wird, ehrenvoll zu gedenken, hat sich natürlich einem geplanten Denkmal zugewandt, das die Inschrift der Namen aller für Frankreich bei Auslandsoperationen (OPEX) Gefallenen tragen soll.
Würdigung der „vierten Generation“
Diese 10. Nationale Gedenkstätte hat mehrere Bedeutungen:
  • Für die Soldaten der OPEX bedeutet sie, dass die Nation diejenigen nicht vergisst, deren letztes Opfer vom Wert ihres Einsatzes zeugt;
  • Den Familien der gefallenen Soldaten zeigt sie die Anerkennung der Nation und bietet einen Ort der Besinnung und Erinnerung;
  • Die Öffentlichkeit erinnert sie daran, dass die Freiheit, die sie genießt, nur dank jener existiert, die bereit sind, sie mit ihrem Leben zu verteidigen.
Sie soll auch den Waffenbrüdern, der militärischen Gemeinschaft und der Vereinswelt die Andacht ermöglichen und an das fortdauernde weltweite Engagement Frankreichs erinnern.
Die Herstellung eines historischen Werks
Das Denkmal besteht aus einer Skulptur, die sechs Militärangehörige zeigt - eine Frau und fünf Männer der Streitkräfte - die einen unsichtbaren Sarg tragen und deren Gesichter Schmerz, Ehrfurcht und Entschlossenheit ausdrücken. Eine Mauer mit 37 Tafeln, welche die Namen der 549 für Frankreich in Auslandsoperationen Gefallenen Schauplatz für Schauplatz tragen, ergänzt das Werk.

Diese Orte der Besinnung, an denen Gedenkfeiern veranstaltet werden, sollen auch für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Die Entwicklung der Anforderungen und Erwartungen der Besucher machte es an einigen Orten notwendig, Projekte auszuarbeiten, die sie aufwerten und sich der Weitergabe der Erinnerung an die jungen Generationen zuwenden. Die Nationalen Gedenkstätten besonderer Bedeutung werden laufend Instandhaltungs- und Gestaltungsarbeiten unterzogen.

Die 10 Nationalen Gedenkstätten besonderer Bedeutung des Verteidigungsministeriums sind:
  • Der Nationalfriedhof von Notre-Dame-de-Lorette (Pas-de-Calais)
  • Der Nationalfriedhof von Fleury-devant-Douaumont und der Bajonettgraben (Meuse)
  • Das ehemalige Konzentrationslager Natzweiler-Struthof (Bas-Rhin)
  • Der Mont-Valérien (Hauts-de-Seine)
  • Das Denkmal für die Märtyrer der Deportation der Île de la Cité (Paris)
  • Die Gedenkstätte des Gefängnisses von Montluc (Rhône)
  • Das Denkmal der alliierten Landung in der Provence in Mont-Faron (Var)
  • Das Denkmal für den Indochinakrieg (Var)
  • Das Denkmal für den Algerienkrieg und die Kämpfe in Marokko und Tunesien (Paris)
  • Das Ehrenmal für die in Auslandsoperationen für Frankreich Gefallenen (Paris)

Bildquelle: Verteidigungsministerium - Dicod: Legende: Das Denkmal besteht aus einer Skulptur, die sechs Militärangehörige zeigt - eine Frau und fünf Männer der Streitkräfte - die einen unsichtbaren Sarg tragen und deren Gesichter Schmerz, Ehrfurcht und Entschlossenheit ausdrücken. Eine Mauer mit 37 Tafeln, welche die Namen der 549 für Frankreich in Auslandsoperationen Gefallenen Schauplatz für Schauplatz tragen, ergänzt das Werk.

 

> Zurück zu den Ergebnissen

Informationen

Anschrift

Jardin Eugénie Djendi - Parc André-Citroën - 75015
Paris

Prepare your stay