Memorial zum Gedenken an die La Fayette Staffel

Das Memorial in Marnes-la-Coquette gedenkt den amerikanischen Piloten, die während des Ersten Weltkrieges im Dienste Frankreichs gefallen sind, bevor die USA 1917 dem Krieg beitraten.

 

 

Die Idee für diese Gedenkstätte stammt von dem ehemaligen Piloten Edgard Guerard Hamilton, der den Alliierten nach Kriegsende geholfen hatte, die Leichen zu bergen. Er war überzeugt von dem Gedanken, die amerikanischen Piloten gemeinsam in einem Memorial beizusetzen, um den Geist ihres Engagements für Frankreich in Erinnerung zu halten. Dieses Projekt stieß sowohl bei amerikanischen als auch französischen Persönlichkeiten auf großes Gefallen, die 1923 die Vereinigung „Mémorial de l'Escadrille La Fayette" ins Leben riefen, um diesen Traum wahr werden zu lassen. Reiche amerikanische Familien trugen durch großzügige Spenden zusätzlich zur Realisierung bei, wobei auch die kleineren Beiträge vieler weiterer Spender aus Frankreich und Amerika einen wichtigen Beitrag leisteten.

  • Mémorial de l'escadrille La Fayette © Fondation du Mémorial de l'Escadrille La Fayette

  • Vitrail du monument © Fondation du Mémorial de l'Escadrille La Fayette

  • Vitrail du monument © Fondation du Mémorial de l'Escadrille La Fayette

  • Vitrail du monument © Fondation du Mémorial de l'Escadrille La Fayette

  • Vitrail du monument © Fondation du Mémorial de l'Escadrille La Fayette

  • > Zurück zu den Ergebnissen

    Informationen

    Anschrift

    5 Bvd R. Poincaré - 92430
    Marnes-la-Coquette
    01 47 95 34 76