Die Burg If

Die Burg If. Quelle : ECPAD

Zwanzig Minuten mit dem Schiff von Marseille entfernt auf der Insel If mit ihren drei Hektar Kalkfelsen, der kleinsten des Archipels von Frioul...

Zwanzig Minuten mit dem Schiff von Marseille entfernt liegt es auf der Insel If mit ihren drei Hektar Kalkfelsen, der kleinsten des Archipels von Frioul, nicht weit von den Inseln Pomègues und Ratonneau entfernt. Bis zum 16. Jahrhundert ist If eine unbewohnte Insel, die ab und zu Piraten und Schmugglern oder vom Sturm überraschten Fischern Schutz bietet. 1516 wird Franz I. die strategische Bedeutung des Ortes klar, und er beschließt, dort eine Festung zu bauen, einen Vorposten der Stadt, von dem aus die Einfahrt in den Hafen von Marseille kontrolliert werden soll. Die Arbeiten beginnen 1524 und sind 1531 beendet. Zu den Befestigungen gehört ein Mauerring auf den weißen Felsen und ein Bergfried, der von drei zylindrischen Türmen flankiert ist, die untereinander durch hohe Mauern verbunden sind und eine Verteidigungsstellung schwerer Artillerie aufnehmen können.

Das Ganze hat noch das schwerfällige Aussehen einer Ritterburg mit vorgebauten Bastionen, aber es handelt sich schon um eine Festung, insbesondere auf Grund der Ecktürme, die gedrungener sind als die mittelalterlichen Türme. Die Kanonen, die hier untergebracht sind, haben eine Reichweite von knapp 150 Metern, weshalb die Burg If bei der Belagerung von Marseille im Jahr 1536 durch die Truppen Karls V. ihre Verteidigungsaufgaben nicht erfüllen kann. Das Fort ist niemals an Kämpfen beteiligt und wird am Ende des 17. Jahrhunderts in ein Staatsgefängnis verwandelt. Ab 1689 sterben hier viele Protestanten in den feuchten Gemäuern der schrecklichen Kerker, während den hochgestellten Gefangenen angenehmere Bedingungen gewährt werden, flatterhaften Frauen oder undisziplinierten Söhnen bekannter Familien, wie z.B. der junge Mirabeau.
Aufständische von 1848, Kommunarden: die Burg If beherbergt politische Gefangene, bevor sie ihre Funktion als Gefängnis 1890 verliert, als sie für das Publikum zur Besichtigung geöffnet wird. Im Innern der Burgmauer erinnern Ehrentafeln noch heute an Tausende von Protestanten und an die politischen Internierten von 1848. Entgegen der Legende waren der Mann mit der eisernen Maske und der Marquis de Sade niemals in der Burg If eingekerkert. Zwischen Mythos und Realität ruft die Burg auch die Persönlichkeiten des "Grafen von Monte-Cristo" von Alexandre Dumas in dem Besucher wach, auch wenn José Custodio Faria und Edmond Dantès sich dort niemals aufgehalten haben. Während des Ersten Weltkriegs sind dort Deutsche und dann Franzosen gefangen, die der Mobilisierung entkommen wollten. 1926 wird die Burg zum historischen Denkmal erklärt und wird im Zweiten Weltkrieg von den deutschen Truppen besetzt.
Château d'If Ports Iles du Frioul 13000 Marseille Überfahrt Einschiffung: 1, quai de la Fraternité - alter Hafen - Marseille Verkauf der Eintrittskarten am selben Tag am Schalter. Reservierungen für Gruppen per Fax, Tel 04.42.82.33.48. Öffnungszeiten 1. Mai bis 31. August, täglich von 9h bis 18h30 1.September bis 31. März, täglich außer montags von 9h bis 17h30 1. bis 30. April, täglich von 9h bis 17h30, letzte Besichtigung entsprechend dem Schiffsfahrplan Geschlossen: 25. Dezember - 1. Januar Voller Preis (Erwachsene) : 5 Euro; Verbilligter Preis (18 bis 25 Jahre) : 3,50 Euro; Gruppenpreis (ab 20 Erwachsene) : 4,20 Euro; Freier Eintritt bis 17 Jahre einschließlich Fremdenverkehrsamt Marseille Tel. (33) 04 91 13 89 00 - Fax (33) 04 91 13 89 20 E-Mail : info@marseille-tourisme.com

  • Die Burg If. Quelle : ECPAD

  • > Zurück zu den Ergebnissen

    Informationen

    Anschrift

    13001
    Marseille
    04 91 13 89 00

    Gebühr

    Plein tarif : 5,50 € Tarif réduit : 4 € Groupes adultes (+ de 20 personnes): 4,50 € Groupes scolaires (35 élèves maximum) : 20 € Gratuit : moins de 18 ans (hors groupes scolaires) 18-25 (ressortissants des 27 pays de l’Union Européenne et résidents réguliers non-européens sur le territoire français) Personne handicapée et son accompagnateur Demandeur d’emploi

    Wöchentliche Öffnungszeiten

    15 mai au 20 septembre, tous les jours, 9h40 à 17h40. 21 septembre au 14 mai, tous les jours sauf le lundi, 9h30 à 17h30.

    Fermetures annuelles

    Fermé le 25 décembre et le 1° janvier