Zerstörtes Dorf von Montfaucon

Vue générale. ©Mairie de Montfaucon

Der Hügel von Montfaucon beherrscht das gesamte Umland und stellte damit für die deutschen Truppen einen hervorragenden Beobachtungsposten dar, den sie von den ersten Tagen des Monats September 1914 besetzten...

Montfaucon nach E. Pognon, Historiker aus Montfaucon 1885 Die ehemalige Klosterkirche beherrscht den ganzen Ort wie eine göttliche Krönung... Parallel dazu ragt der beeindruckende Bau des Hospizes auf... Die Häuser sind um diese beiden Hauptgebäude herum und an den Flanken des Hügels angeordnet. Die Gebäude sind alle in einem Meer von Grün und Obstbäumen gebettet.

Das Denkmal Dieses Denkmal wurde von der Kommission für amerikanische Kriegsdenkmäler errichtet, einer Agentur der Regierung der Vereinigten Staaten, die auch die Pflege des Denkmals übernimmt. Das Denkmal von Montfaucon wurde zur Erinnerung an die Offensive im Bereich Meuse-Argonne errichtet. Während der 47 Tage lang dauernden Kämpfe vom 26. September bis 11. November 1918 unternahm die erste amerikanische Armee einen allgemeinen Vorstoß auf dieser Front. Der Gipfel des Hügels wurde am zweiten Tag des Angriffs erobert. Der im ersten Weltkrieg zerstörte Ort Montfaucon wurde später einige hundert Meter westlich davon wieder aufgebaut. Direkt hinter dem Denkmal stehen noch Reste von der ehemaligen Kirche von Montfaucon. Vom Dorf selbst ist nicht mehr viel erhalten. Als höchste Erhebung zwischen der Maas und dem Wald von Argonne im Westen war der Hügel im Laufe der Geschichte mehrfach Schauplatz blutiger Kämpfe.
Das insgesamt 60 Meter hohe Denkmal besitzt auf seiner Spitze eine die Freiheit symbolisierende Statue, die ihren Blick zur Front hin richtet, an der die 1. amerikanische Armee stand, als sie am Morgen des 26. Septembers 1918 ihren Angriff startete. Die Besucher können auf die Aussichtsplattform des Denkmals steigen (Öffnungszeiten außen angeschlagen), von wo aus sie einen weiten Blick über das gesamte Gelände haben, das bei dieser Offensive erobert wurde, die die größte Schlacht der amerikanischen Truppen in der damaligen Zeit war. Die Kommission für amerikanische Kriegsdenkmäler, eine Agentur der Regierung der Vereinigten Staaten übernahm den Bau des Denkmals und sorgt auch für seine Pflege. Das Gelände dafür wurde ihr vom französischen Volk auf unbegrenzte Zeit zur Verfügung gestellt. Weitere Auskünfte sind am Empfang für Besucher in der Nähe des Parkplatzes oder bei der Verwaltung des amerikanischen Soldatenfriedhofs Meuse-Argonne in Romagne-sous-Montfaucon ca. 9 km nördlich des Denkmals erhältlich.

  • Le Monument de Montfaucon. Source : American Battle Monuments Commission

  • Angriffsplan vom 26. September 1918

  • Postkarte mit der Grande Rue von Montfaucon

  • > Zurück zu den Ergebnissen

    Informationen

    Anschrift

    55270
    Montfaucon-d'Argonne

    Wöchentliche Öffnungszeiten

    Accessible toute l'année